Tour Berlin’s Opera World, Part IV

Opera World Berlin is a little tour I put together (several parts, auf easy Deutsch!) to places in Berlin where classical composers lived (and died) and celebrated their greatest successes (and some failures), and where opera has been performed (and renewed) ever since.

Jean Sibeliuses Wohnhaus, Marienstraße 4

schreiben = to write, past tense: schrieben
berühmt = famous
einzig = only
die Jungfrau = virgin
der Turm = tower

MrchAprl 100Sibelius

Der finnische Komponist Jean Sibelius studierte von 1889 bis 1890 in Berlin. Er schrieb sinfonische Musik und das berühmte Violinkonzert op. 47. Für die Stimme komponierte er “Luonnotar” op. 70 für Sopran und Orchester. Seine einzige Oper heißt “Die Jungfrau im Turm” aus dem Jahre 1896.

Neuköllner Oper, Karl-Marx-Str. 131-133

das Schauspiel = theater play
fest = here: permanent
die Bühne = stage
seit = since

MrchAprl 039a

Die Neuköllner Oper ist ein kleines, experimentelles Haus, das Schauspiel und alternatives Musiktheater präsentiert: Operette, Revue, Musical, neue Opern. Es existiert seit 1972 und hat seine feste Bühne hier auf der Karl-Marx-Straße seit 1988.

Michail Glinkas Sterbehaus, Französische Straße 8

die Stelle = place, spot
sterben = to die, past tense: starben
stammen = to originate, here: coming from, past tense: stammten
das Lebensjahr = year of someone’s life
die Kirchenglocke = church bell
das Kindermädchen = nanny
der Vogel = bird, plural: Vögel
kennenlernen = to meet,seperable verb
erkranken = to get sick

MrchAprl 007

An dieser Stelle stand das Sterbehaus des russischen Komponisten Michail Iwanowitsch Glinka. Er stammte aus Nowospasskoje bei Smolensk, hörte bis zu seinem 6. Lebensjahr nur die Kirchenglocken, das Singen seines Kindermädchens und der Vögel. Auf einer Mailand-Reise lernte er Felix Mendelssohn kennen. Er komponierte 1836 die erste russische Nationaloper “Ein Leben für den Zaren”. Ihr folgte “Szene an der Klosterpforte” und 1842 die Oper “Ruslan und Ljudmila”. Im Jahre 1856 reiste er nach Berlin, um die Musik Bachs zu studieren. Hier erkrankte und starb er ein Jahr später.

 

 

Advertisements

Tour Berlin’s Opera World, Part III

Opera World Berlin is a little tour I put together (several parts, auf easy Deutsch!) to places in Berlin where classical composers lived (and died) and celebrated their greatest successes (and some failures), and where opera has been performed (and renewed) ever since.

Staatsoper Unter den Linden, Unter den Linden 7

gründen = to found
alt = old; comparative: älter; superlative: am ältesten
schreiben = to write; simple past: schrieben
wiedereröffnen = to reopen

IMG_20180730_121155

König Friedrich II gründete die Hofoper Unter den Linden (heute Staatsoper) im Jahre 1742. Sie ist das älteste Theater Berlins. Gaspare Spontini und Giacomo Meyerbeer haben hier Opern produziert. Felix Mendelssohn dirigierte die Sinfoniekonzerte des Opernorchesters. Die Staatsoper schrieb Opergeschichte, als sie im Jahre 2002 die 10 großen Wagner-Opern in einem Festival unter einer musikalischen Leitung aufführte. Nach vielen Jahren Renovierung hat das Ensemble die Staatsoper im Oktober 2017 wiedereröffnet.

Komische Oper, Behrenstraße 55-74

zwar = here: though (adverb and a marker that introduces a restricting statement)
zieht an, infinitive: anziehen = to attract
regelmäßig = regularly
sich stützen auf = to be based on

March 015

Die Komische Oper ist zwar die kleinste Oper Berlins (1.190 Plätze), aber auch die jüngste (als Komische Oper eröffnet: 1947). Von allen Opernhäusern Berlins zieht sie auch das jüngste Publikum an. Die Oper gibt regelmäßig Kinderopern. Das Repertoire der Komischen Oper stützt sich auf Verdi, Puccini, Händel, Gluck und Mozart. Alle Werke, auch italienische oder französiche Opern, werden auf Deutsch gesungen.

Albert Lortzings Sterbehaus, Luisenstraße 53, 10117 Berlin

starbsimple pastfor sterben = to die
schuf simple pastfor schaffen = to create
beliebt = popular
unterstützte simple pastfor unterstützen =
schrieb simple pastfor schreiben = to write
das Denkmal = monument

MrchAprl 096

Hier starb im Jahre 1851 der deutsche Opernkomponist Albert Lortzing, fünfzigjährig und verarmt. Er schuf die deutsche Spieloper, oftmals humorvoll und romantisch. Zu den beliebtesten Werken auf den deutschen Bühnen zählen “Zar und Zimmermann”, “Undine” und “Der Wildschütz”. Er unterstützte die demokratische Revolution von 1848 und schrieb die politische Oper “Rolands Knappen”, eine Satire auf den preußischen Militarismus. Im Tiergarten-Park steht ein Denkmal Lortzings.

 

 

 

Tour Berlin’s Opera World, Part II

Opera World Berlin is a little tour I put together (several parts, auf easy Deutsch!) to places in Berlin where classical composers lived (and died) and celebrated their greatest successes (and some failures), and where opera has been performed (and renewed) ever since.

Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35

gründen (participlegegründet) = to found
abgrenzen = hereto separate
unbekannt = unknown
enge Beziehung pflegen = to maintain a close relationship

Opera1 041

Die Deutsche Oper ist das größte Opernhaus Berlins mit 1.900 Plätzen. Berlins Bürger haben dieses Opernhaus 1912 gegründet, um sich von den Opernhäusern der Monarchie abzugrenzen. Es spielt große Opern mit großen Orchestern. Zum Repertoire gehören Werke von Verdi, Wagner, Strauss, Puccini und auch unbekannte Werke des 20. Jahrhunderts. Die Deutsche Oper Berlin pflegt eine enge Beziehung zu den Bayreuther Wagner-Festspielen. Viele Orchestermusiker gehen nach Bayreuth, um dort zu spielen.

Alte St. Matthäus Kirchhof, Großgörschenstraße12-14.

bescheiden = modest
sammeln = to collect; participle: gesammelt
aufschreiben = to write down; participle: aufgeschrieben
die Erfahrung = experience
werden (past tense: wurden) + participle(hereaufgeführt: to perform) = passive voice: the opera was performed …

IMG_0236

Die berühmtesten Deutschen liegen in zwei bescheidenen Gräbern: Jacob und Wilhelm Grimm. Kinder in der ganzen Welt kennen die Märchen, die sie gesammelt und aufgeschrieben haben. Die erste Opernerfahrung ist für viele Kinder “Hänsel und Gretel”. Die Oper des Komponisten Engelbert Humperdinck basiert auf dem Grimm-Märchen mit dem gleichen Namen. Die Oper wurde zum ersten Mal 1893 in Weimar aufgeführt. Der Dirigent war Richard Strauss.

Mendelssohns Wohnhaus, Leipziger Str. 3

stehen (past tense: standen) = to stand
berühmt = famous
holen = to get, to fetch
die Vergessenheit = oblivion
bringen (past tense: brachten)
die Bühne = stage

MrchAprl 074

Heute residiert hier der Bundesrat, die Länderkammer des deutschen Parlamentsystems. Vor knapp 190 Jahren aber stand hier das Haus der Familie Mendelssohn. Sohn Felix schrieb hier den “Sommernachtstraum” mit dem berühmten Hochzeitsmarsch. Er war damals nur 17 Jahre alt. Felix Mendelssohn komponierte viel Orchestermusik und Chormusik, aber auch zwei Opern: “Der Onkel aus Boston” und “Die Hochzeit des Camacho”. Er holte die Werke von Händel und Bach aus der Vergessenheit und brachte ihrer Werke erstmals nach vielen Jahren wieder auf die Bühne. Im Jahre 1843 gründete Mendelssohn in Leipzig die erste deutsche Musikhochschule.

Mendelssohn Remise, Jägerstraße 51

geben (past tense= gaben) = to give
die Kutsche = carriage
die Tafel = herepanel
die Geschichte = history

IMG_2419

Nicht weit vom Gendarmenmarkt ist die Mendelssohn Remise. In diesem Haus war ca. 1880 die Bank der Familie Mendelssohn. Felix und seine Schwester Fanny Mendelssohn, ebenso Komponistin, gaben hier viele Sonntagskonzerte. Später hat die Familie hier ihre Kutschen geparkt. Heute ist das Haus ein Museum und Konzerthaus. Es zeigt mit Objekten und Informationstafeln die Geschichte der Familie.

Soon: Tour Berlin’s Opera World, Part III

 

 

Tour Berlin’s Opera World, Part I

Opera World Berlin is a little tour I put together (three parts, auf easy Deutsch!) to places in Berlin where classical composers lived (and died) and celebrated their greatest successes (and some failures), and where opera has been performed (and renewed).


Richard-Wagner-Denkmal, Tiergartenstraße

das Denkmal = memorial
gegenüber = across
die Botschaft = embassy
(someone) hielt eine Festrede = gave a speech
bleifreie Bühnenschminke = lead free make up



MrchAprl 084

Das Richard-Wagner-Denkmal im Tiergarten-Park an der Tiergartenstraße, gegenüber der indischen Botschaft. Es steht hier seit dem 1. September 1903. Der berühmte Maler Adolph Menzel hielt eine Festrede. Der Sockel trägt Motive aus Wagners Opern. Das Geld für das Denkmal gab der Kosmetikproduzent und Sänger Ludwig Leichner, der die erste bleifreie Bühnenschminke erfunden hatte. 1987 baute man ein Glasdach über das Denkmal.


Gendarmenmarkt

uraufführen = to premier
der Erfolg = success
hoffen = to hope
die Probe = rehearsal
erkennen = to recognize
beschimpfen = to scold someone
verflucht = damn
greifen = (here) to play a chord

MrchAprl 022

Das Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt, eröffnet am 26. Mai 1821. Zwei Monate später, am 18. Juni, wurde hier die Oper “Der Freischütz” des Komponisten Carl Maria von Weber uraufgeführt – mit sensationellem Erfolg. Weber war ein Cousin von Konstanze Mozart, geborene Weber. Wolfgang Mozart selbst war 32 Jahre früher in Berlin, im Mai 1789. Er hoffte, eine Arbeit am preußischen Hof zu finden. Mozart besuchte in einem älteren Theater am Gendarmenmarkt inkognito die Proben zu “Entführung aus dem Serail”. Man erkannte ihn an seinem österreichischen Akzent. Er hatte die Berliner Musiker beschimpft: “Verflucht! Wollt’s Ihr D greifen!” Während seines Besuches wohnte Mozart in Potsdam, Bassinplatz 10.


Wohnhaus von Richard Strauss, Heerstraße 2

verließ (past of verlassen) = to leave
die Leitung = leadership
übernahm (past of übernehmen) = to take over

MrchAprl 052

In diesem Haus, Heerstraße 2 am Theodor-Heuss-Platz, lebte zwischen 1913 und 1917 der Opernkomponist und Dirigent Richard Strauss. Er komponierte hier “Die Frau ohne Schatten” und “Ariadne auf Naxos”. Fast 20 Jahre früher arbeitete Strauss bereits als Dirigent an der Hofoper Unter den Linden, heute Deutsche Staatsoper. Strauss verließ Berlin im Mai 1918 in Richtung Wien, wo er die Leitung der Wiener Hofoper übernahm.


Bode-Museum, Monbijoustraße 3

der Ort = place
die Opernaufführung = opera performance
das Gemälde = painting
das Kraftwerk = power station

MrchAprl 023

Das Bode-Museum ist ein altes Museum und ein Ort von Opernaufführungen. Es hat eine Skulpturensammlung, Byzantinische Kunst, Gemälde und historische Münzen. Im Jahre 2012 präsentierte Dirigent und Regisseur Christoph Hagel in den Hallen des Bode-Museums Mozarts “Le nozze di Figaro”. Ein Jahr zuvor gab es hier Haydns “Orpheus und Eurydike” zu sehen und im Spätherbst 2010 Mozarts “Titus”. Opern werden in Berlin auch an anderen Stellen außer in Opernhäusern gezeigt, zum Beispiel in einem ehemaligen Kraftwerk in Berlin-Mitte oder auf einer schwimmenden Bühne im Wannsee.

Soon:Tour Berlin’s Opera World, Part II

 

 

 

 

 

Make it in the Mecca

Why the Berlin Opera Academy (BOA) draws every summer singers from around the world. Interview with BOA founder, General Director and Bass Mark Sampson.

AIF: What can singers expect when they undertake the effort to travel to Berlin and attend the Berlin Opera Academy?

fullsizeoutput_999

The Canadian Bass and BOA founder Mark Sampson has been singing in musical and opera theaters in Canada and Europe. He also holds a Bachelor of Science degree in mathematics.

Mark Sampson: Berlin Opera Academy singers can expect to spend one intense month in Berlin working within the framework of how a typical German opera house would operate. In addition to a normal rehearsal work load, singers will be keeping up with singing lessons, coaching their role and arias with Répétiteurs, singing for masterclasses, auditioning for agents, performing in concerts, taking German language class, attending career workshops and exploring the city. They can also expect to make a new family at BOA, comprised of international peers that will soon likely be their colleagues.

AIF: How is BOA special among the many academies for singers taking place every summer around the world?

Mark Sampson: BOA is unique in its emphasis on relevant professional training. Berlin is the most operatically important city in the world and thus, filled with professionals of the highest standard. These are your instructors at BOA. You are learning directly from those who are succeeding in today’s workplace. Each of them has a parallel background in educating young singers at some of the world’s highest level universities and organisations. Our instructors have a passion for providing singers with the tools they need to succeed in the current world of opera employment. We act as a stepping stone for young singers to get further along in their personal career journey.

BOAScrnshot

Find more information about the Berlin Opera Academy at http://www.berlinoperaacademy.com

AIF: What opera productions are you planning for this year’s summer festival?

Mark Sampson: The BOA 2018 summer opera festival will include Die Fledermaus, Hänsel und Gretel, Die Zauberflöte and L’incoronazione di Poppea. Additionally there will be an Opera Gala concert series and a Lieder Abend series.

AIF: As Canadian singer you could have chosen sunnier, warmer places for the Opera Academy. Why Berlin?

Mark Sampson: What better place to develop your opera experience than in the city with the most opera performed annually in the world? This city affords singers the opportunity to work within a culture that embraces opera. The number of interesting musicians, educators, performance venues and opera-lovers is countless. This is why BOA was founded in Berlin.

AIF: How did your career path lead you to Berlin?

Mark Sampson: Berlin is sort of the Mecca for all things opera. If you want to be involved in the opera world, it felt like a no brainer to get your feet wet here. The plethora of singing teachers, coaches, conductors, theaters, opportunities and especially the singer community is what drew most of us here.

Watch a video about BOA’s work with statements by singers and instructors.

 

 

 

 

 

 

 

Wild Words between Vorhang and Hinterbühne

Theater vocabulary part I: The compound nouns

My recent workshop “German for Opera Singers” in Berlin brought together sopranos and baritones to discuss theater vocabulary. Stage language in German opera houses is, of course, German, and therefore compound nouns are your companions – no escape.

The workshop’s participants tried to connect the following compounds to create words that describe things or activities on stage. Try it, too, but do not scroll down … yet.

Tarea1


Here are the answers – with another exercize: Choose the verbs below that fit the nouns.

das Lampenfieber _______________   das Bühnenbild ________________

die Hosenrolle _______________   die Generalprobe ________________
die Zweitbesetzung _______________   das Stimmband ________________
der Scheinwerfer _______________

aufführen, haben, singen, aufbauen, blenden, warten, entzünden

Find the answers in part two of the series about theater vocabuary.

 

 

 

 

Lampenfieber? At Least Learn What it Means

Workshop “German for Opera Singers” explores Vocabulary of Theater and Stage Direction.

IMG_1509

Winter in Schöneberg

If you cannot prevent Lampenfieber, learn what it means: It’s the fever the spotlights give you when you enter the stage: Stage fright! Lampenfieber is one of the many words, terms, expressions, and superstitions in a German opera house, you will learn in my first workshop “German for Opera Singers” in 2018.

When?

Wednesday, January 24
7 pm – 9 pm

Where?

After having conducted workshops in Vienna and London: Back in Berlin.
Prachtwerk Cafe (Conference Room), in Neukölln,
Ganghoferstr. 2

Fee: EUR 12

From Bühnenbild to Lampenfieber, from Stimmband to Soufleuse, there are many words besides the musical vocabulary you need to know to survive your first hundred hours in a German opera house – and those from the director’s commanding mouth: Learn to understand (and follow!) stage directions and what the director wants from you in rehearsals and eventually in a performance. We will practice the vocabulary of movement and position.

The workshop will be open for everyone who sings, conducts, or directs.

If you are interested to join, drop me a line at bernducha@gmail.com.

The workshop series “German for Opera Singers” draws singers from all around the world who want to live and sing in Germany, Austria and Switzerland. These are some of the themes of previous workshops:

– Ich komme. Haben Sie Zeit? How to write an audition request to agencies in German
– Seien wir wieder gut – The Linguistics of Ariadne auf Naxos
– O namenlose Freude – The Linguistics of Fidelio
– Du heller, wilder Fluss – Understanding the Poetry in Schubert’s songs
– Die Frist ist um – Common Traits in Wagner’s Libretti


Read articles about previous workshops, for example …

The London Workshop: Click.

The Vienna Workshop: Click.

The Ariane auf Naxos Workshop: Click.

Video: Watch and listen what singers have to say about the Ariadne workshop.